≡ Menu

Steak mit Schmorzwiebeln & Champignons

Steak mit Champignons und ZwiebelnEin geniales Gericht, welches für viele Diäten geeignet ist und extrem lecker ist. Man kann es sowohl mittags als auch zum Abendessen wunderbar essen und da es keine Kohlenhydrate enthält, ist es quasi auf schlank programmiert :-) Hier findet Ihr das Rezept zu diesem Gericht. Beim Fleisch kann im Grunde auch jedes andere Steak genommen werden, wir haben uns hier für das extrem aromatische Rib-Eye-Steak entschieden, weil es quasi idiotensicher ist und schön saftig ist.

Zutaten für 2 Personen:

I make you sexy
  • zwei Rib-Eye-Steaks a 150 Gramm (zum Abendessen reicht auch ein größeres Steak, welches man sich teilt!)
  • zwei große Gemüsezwiebeln (es gehen auch rote Zwiebeln oder andere Zwiebelsorten, allerdings wird es mit Gemüsezwiebeln am deftigsten)
  • 500 Gramm Champignons (weiß oder braune ist eigentlich egal)
  • ein Zweig Rosmarin
  • grobes Salz

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln brauchen bei diesem Gericht am längsten, bedürfen aber keiner großen Arbeit. Einfach die Zwiebeln von der Schalte befreien, halbieren und dann in Ringe schneiden (halbe Ringe sind auch noch okay, kleiner sollte es aber nicht sein)
  2. Die Zwiebeln in eine große Pfanne mit etwas Öl und Salz geben und bei mittlerer Hitze 50 Minuten ohne Deckel anbraten und alle 10 Minuten mal ordentlich rühren….
  3. Als nächstes die Pilze von Dreck befreien und im ganzen in eine weitere große Pfanne geben (Die Pilze brauchen etwas 30 Minuten…) Hier ist kein Öl notwendig, da die Pilze sonst schwammig werden. Erst 10 Minuten vor dem Ende kann Öl zu den Pilzen gegeben werden, um den Geschmack noch etwas zu verstärken. Keine Sorge, die Pilze werde nicht anbrennen, da sie genug Wasser enthalten (welches beim Braten entweichen soll)
  4. Das Steak muss nicht besonders behandelt werden. Wichtig ist nur, dass es mit einem Küchenpapier trocken getupft wird, da ansonsten keine gute Kruste entsteht. Geben Sie ein wenig Öl oder Butterschmalz in eine Pfanne und stellen Sie diese heiß, aber nicht brüllend heiße!!! Wenn das Fleisch spritzt, oder das Öl gar anfängt zu rauchen, ist die Pfanne definitiv zu heiß! Eine Temperatur von 120 Grad wäre Ideal, jedoch nicht mehr!
  5. Stellen Sie in der Zwischenzeit den Ofen auf Ober und Unterhitze bei 100 Grad!
  6. Das Fleisch sollte von jeder Seite 3 Minuten angebraten werden. Im Anschluss wird es auf das Gitterrost im Ofen gelegt. Also ohne Alufolie oder Schüssel. Einfach nur auf das Gitter legen. Gerne können Sie unter dem Gitter eine Schüssel stellen, damit nichts tropft.
  7. Das Fleisch kann dort ohne Probleme für weitere 30 Minuten liegen, ohne trocken zu werden (deshalb bitte keine Umluft nehmen, denn dann trocknet es aus)
  8. 4 Minuten vor Ablauf der 50 Minuten können Sie das Fleisch aus dem Ofen nehmen und gerne noch einmal in ein wenig aufschäumender Butter (bei 100 Grad) mit dem Zweig Rosmarin schwenken. Dieser Schritt bringt noch einmal richtig kräftigen und leckeren Geschmack ans Fleisch. Die Pfanne sollte jedoch nicht heißer als 100 Grad sein, da das Fleisch ansonsten zu schnell nachgart und trocken wird.
  9. Nach Ablauf der 50 Minuten sollte nun alles fertig sein. Die Zwiebeln sollte eine schöne Bräune haben und süßlich weich schmecken. Gerne können Sie noch ein wenig Salz zu den Pilzen geben.
  10. Alles Anrichten und fertig ist das wohl leckerste Diätrezept welches Sie je gegessen haben!!!

Hier bekommen Sie weitere Diätplan-Rezepte und einen kostenlosen Almased Diätplan

Intervallfasten Anleitung

Nächster Beitrag:

Vorheriger Beitrag:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?